MedienpraxisPartizipation

„Kein Blabla, ohne Staub. Anschauen, Machen, Senden!“: Der Kulturcaster

Junge Menschen, die in einem Raum stehen und mit einem Mikrofon etwas aufnehmen.

„Die Medienproduktion an Kulturorten, der Besuch von Ausstellungen aller Art und die persönliche Begegnung mit Künstler*innen machen unser Projekt Kulturcaster besonders vielfältig und spannend für die Teilnehmenden“, sagt Diana Kaiser. Sie ist Projektleitung beim Projekt Kulturcaster des jfc Medienzentrums e. V., bei dem Jugendliche im Alter zwischen fünfzehn und 25 Jahren erfahren, wie Kunst und Kultur kreativ und innovativ erlebt und gestaltet werden kann. „Wir machen alles möglich, was geht. Es geht schließlich um die Sicht dieser jungen Menschen auf Kunst und Kultur. Das ist manchmal herausfordernd, aber auch sehr inspirierend.“

Das Projekt Kulturcaster erhielt im November 2023 den Dieter Baacke Preis in der Kategorie Projekte von und mit Jugendlichen. Das Projekt bietet Workshops, Ausflüge zu Ausstellungen und Galerien und kreative Aktivitäten wie zum Beispiel das Experimentieren mit digitaler Bildhauerei in Virtual Reality oder Polaroid. Dabei werden kulturelle Bildung und Medienkompetenz miteinander verbunden.

Seit 2001 zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) mit dem Dieter Baacke Preis herausragende medienpädagogische Arbeit aus. Der Preis würdigt medienpädagogische Projekte und Methoden aktiver Medienarbeit, welche jungen Menschen einen kreativen und kritischen Umgang mit Medien vermitteln.