Netzwerk MedienKompetenz Stadt & Kreis Offenbach

Netzwerk

Koordinierende Einrichtungen:

  • Staatliches Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main
  • Regionale Geschäftsstelle des Netzwerks gegen Gewalt im Polizeipräsidium Südosthessen
  • Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main der Medienanstalt Hessen

Partnereinrichtungen:

  • Jugendamt der Stadt Offenbach
  • Medien-Etage im KJK Sandgasse (Jugendamt Offenbach)
  • pro familia Offenbach e.V.
  • Fachdienst Jugend und Familie
  • Jugendförderung und Frühe Hilfen - des Kreises Offenbach
  • Kinderschutzbund Westkreis Offenbach e.V.
  • Institut für Medienpädagogik und Kommunikation e.V. (MuK Hessen)
Zielgruppen

Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern, Pädagogische Fachkräfte, Multiplikator:innen, Menschen mit Beeinträchtigungen

Angebote
  • Film-Wettbewerb "Krass gegen Hass"
  • Fachtage
  • Beratung, Infomaterialien und Fortbildungen zur Mediennutzung
  • Projekte zu Internet & soziale Netzwerke
  • Projekte zu Handy & Smartphone
  • Projekte zu Fernsehen & Video
  • Projekte zu Computer - und Konsolenspiele
  • Projekte zu Radio und Hörspiel
Kurze Beschreibung

Mit dem Ziel verschiedene Akteure aus der regionalen Präventionsarbeit im Kontext digitaler Medien zusammenzuführen und gleichzeitig eine Austauschplattform anzubieten, haben sich verschiedene Institutionen aus Stadt und Kreis Offenbach zum Runden Tisch „MedienKompetenz“ im Jahr 2013 zusammengeschlossen. Auf Initiative des Netzwerkes gegen Gewalt Südosthessen und mit Unterstützung des Medienprojektzentrums Offener Kanal (MOK) Rhein-Main (ehemals Offenbach/Frankfurt) fand am 14. Februar 2013 die erste Sitzung mit allen künftigen Netzwerkteilnehmer:innen statt.

Die Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Institutionen sind im Bereich der Vermittlung von Medienkompetenz sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Eltern und Fachkräfte tätig.

Hierbei geht es den Institutionen in erster Linie um eine Wertevermittlung und um das Lernen eines verantwortlichen Umgangs mit den Medien. Das kreative Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen soll im Vordergrund stehen. Das gemeinsame Ziel ist die Stärkung der Medienkompetenz bei Schüler:innen, Eltern und Multiplikator:innen.