Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
INFORMIEREN
Veröffentlicht: 07.12.2015

Kixi

Kixi
Zielgruppen
Eltern, Ganze Familie
Spracheinstellungen
Deutsch
Betriebssystem
Android
Lauffähigkeit auf
Geräten
Smartphone (Android), Tablet-PC (Android)
Preis
kostenlose Vollversion

Zusammenfassung

Die Kixi-App bietet Zugriff auf eine Auswahl an kindgerechten Medien. Weder vom Umfang noch von der Aktualität können die Videos und Höralben mit anderen Anbietern von Video-on-Demand mithalten. Dafür sind die Inhalte redaktionell für die Zielgruppe von Kindern bis etwa 10 Jahre zusammengestellt.

Aufgrund des relativ geringen Umfangs erscheint die Abogebühr recht hoch. Dafür sichert der Anbieter zu, in der App nur altersgerechte Medien bereitzustellen. Daneben ist das Angebot werbefrei und die Mitgliedschaft relativ kurzfristig kündbar. Die Option, sämtliche Inhalte bis zu 30 Tage offline zu speichern, kann sehr hilfreich sein.

Themen
Video-/ Film-App, Spaß & Unterhaltung, Geschichten, Lieder & Musik, Märchen & Sagen
Didaktischer
Schwerpunkt
Spaß & Unterhaltung
Pädagogische Aspekte

Unter dem riesigen Angebot an Kindermedien, die es Online und Offline gibt, finden sich neben geeigneten Inhalten auch vielfältige (vor allem für jüngere Kinder) ungeeignete. Ein redaktionell gepflegtes Medienangebot auf dem Mobilgerät ist eine gute Möglichkeit, die Vorauswahl für Eltern zu vereinfachen. Die Kixi-App spricht von ihrer Auswahl her jüngere Kinder an.

Pädagogische Bewertung: sehr gut
Gesprächsanlässe

Welche schönen Inhalte gibt es neben denen, die alle schon kennen? Warum sind manche Medien bekannt, manche unbekannt? Wie viel "Bildschirmzeit" ist für dein Alter angemessen?

Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Die App enthält weder Werbung noch Links zu Kommunikationsdiensten im Internet. Das Abonnement zielt darauf, Kindern eine sichere Umgebung zum Video- bzw. Filmegucken und Eltern eine legale Möglichkeit zum Herunterladen von Filmen zu bieten. Der In-App-Kauf wird in diesem Fall als Angebot an die Eltern gewertet und bleibt bei der Bewertung der Kindgerechtheit außen vor.

Bewertung: unproblematisch

Autor: i.A. Deutsches Jugendinstitut e.V., Jochen Wilke
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter