Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

didacta 2018



"Gutes Aufwachsen mit Medien" auf der didacta 2018

Vom 20.-24. Februar findet die diesjährige Bildungsmesse didacta in Hannover statt. Die Initiative präsentiert sich an einem Gemeinschaftsstand (Halle 12, Stand B73). Dank eines vielfältigen Programmes haben pädagogische Fachkräfte und Eltern die Möglichkeit sich zum Guten Aufwachsen mit Medien zu informieren.

Standmotto: „Einfach gut mit Medien aufwachsen!“ - Programmübersicht


UhrzeitDienstag, 20.02.Mittwoch, 21.02.Donnerstag, 22.02.Freitag, 23.02.Samstag, 24.02.
10 Uhr
Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark
Knipsi goes to school - Knipsclub, die Fotocommunity für Kinder, im Unterricht
JFF
App-Gecheckt! - Aktiver & kreativer Einsatz von Tablets in Kita und Grundschule
Initiativbüro
Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark
11 UhrFesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark
Medienerziehung in der Kita - Lokale Netzwerke für ein Gutes Aufwachsen mit Medien
Initiativbüro
Was ich im Internet mache? - Vorlieben & Herausforderungen aus der Perspektive der 10-14 Jährigen
JFF
Medienbildung von Anfang an!
GMK
Handlungsorientierte frühe Medienpädagogik mit digitaler Technik
DJI
Mittagspause12-12:45 Zu früh für Medien?
Die Initiative auf der Podiumsbühne des Forums Aktuell




14 UhrFesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark
Die Kindersuchmaschine Blinde Kuh auf mobilen Endgeräten
Blinde Kuh
Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark
Smart & Connected Toys - Das digitale Kinderzimmer
GMK
Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark
15 UhrMobile Medien in Kitas - Ergebnisse aus dem Projekt „Mobile Medien in der Familie“
JFF
Sicher online - Gute Angebote für Kinder
jugendschutz.net
Fokus YouTube - Vorlieben und Herausforderungen aus der Perspektive der 10-14 Jährigen
JFF
Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag
Seitenstark



didacta Standprogramm als PDF (0.1 MB)

Programmbeschreibung


Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Ganztag,
(Dienstag, 11 und 14 Uhr, Mittwoch 10 Uhr, Donnerstag 14 Uhr, Freitag 15 Uhr, Samstag 10 und 14 Uhr)

Seitenstark, Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten

An die 70 hochwertige Seitenstark-Websites für Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren bieten Wissensseiten, Lexika, Lernspiele, Videos, interaktive Mitmachtools u.v.m. zu einem riesigen Themenpool.
Besuchen Sie Seitenstark am Gemeinschaftsstand „Gutes Aufwachsen mit Medien“ in Halle 12, Stand-Nr. B73 Wir zeigen Ihnen, wie Sie das vielfältige Online-Angebot effektiv und praxisnah in Schule und Ganztag nutzen können.

Forum aktuell „Zu früh für Medien“, (Dienstag, 12 Uhr)

Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“

Digitales Spielzeug, Tablets und Co sind in immer jüngeren Kinderhänden zu finden. Zur Frage, ab wann und wofür Medien genutzt werden sollen, existieren die unterschiedlichsten Haltungen. Aber wie realistisch ist eine medienfreie Kindheit im Familienalltag heute? Expertinnen und Experten der Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ greifen gemeinsam mit weiteren Expert*innen diese wichtigen Fragen und Unsicherheiten auf Seiten der Eltern und Fachkräfte auf und bieten klare Orientierung bezüglich der Potenziale und Risiken eines frühen Medienumgangs von kleinen Kindern.

Besetzung Podium
Andrea Kallweit - Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet - jugendschutz.net

Dr. Susanne Eggert - JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Frau Molkentin/BEvKi - Bundeselternvertretung der Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege

Moderation: Jörg Kratzsch - Sprecher Fachgruppe Kita, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V.

Mobile Medien in Kitas, (Dienstag, 15 Uhr)

JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis / Dr. Susanne Eggert

Kinder wachsen heute von Beginn an mit digitalen Medien auf. Diese gehören zu ihrem Alltag in der Familie und die Kinder bringen ihre Erfahrungen und Vorlieben auch mit in die Kita. Die Haltungen und Einstellungen der Einrichtungen und der dort beschäftigten Fachkräfte sind sehr unterschiedlich. Dass Spielen mit digitalen Medien in Kitas nicht nur „Daddeln“ heißt, zeigen Einblicke in die aktuelle Projektphase des Projekts „Mobile Medien in der Familie“.

Medienerziehung in der Kita - Lokale Netzwerke für ein Gutes Aufwachsen mit Medien, (Mittwoch, 11 Uhr)

Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ mit dem Medienkompetenz-Netzwerk Bremen

Apps, digitales Spielzeug und kleine Superhelden - Wie können Kindertageseinrichtungen auf die vielfältigen Medienerfahrungen der Kinder eingehen? Das Lokale Netzwerk Bremen unterstützt Erzieherinnen und Erzieher in der Medienarbeit und stellt seine Arbeit vor. Gemeinsam erkunden Sie leichter die digitale Medienwelt und stärken die Medienerziehung der Jüngsten.

Die Kindersuchmaschine Blinde Kuh auf mobilen Endgeräten, (Mittwoch, 14 Uhr)

Blinde Kuh e.V. / Darja Martens und Christin Nax

Wir zeigen, wie man ohne AppStore die Kindersuchmaschine Blinden Kuh und andere Kinderseiten auf dem Smartphone und Tablet "installieren" kann.

Sicher online - Gute Angebote für Kinder, (Mittwoch, 15 Uhr)

jugendschutz.net

Apps spielen in Familie, Schule und Bildungsarbeit eine immer größere Rolle. Doch viele Apps enthalten Werbung, In-App-Käufe und Social Media-Verlinkungen. Und sie geben oft Daten weiter. Das sind Risiken, die Kinder schwer einschätzen können. jugendschutz.net unterstützt Eltern und Erziehende mit verlässlichen Einschätzungen, kindgerechten Materialien und einem Pool aus guten Kinderseiten- und Kinder-Apps.

Knipsi goes to school - Knipsclub, die Fotocommunity für Kinder im Unterricht, (Donnerstag, 10 Uhr)

JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis / Achim Lauber

Kinder machen gern Fotos - besonders wenn Sie die Bilder selbst ins Internet stellen können. Ihr Spaß am Fotografieren kann auch im Unterricht genutzt werden, wenn sich Kinder Unterrichtsthemen über ihre eigenen Fotos erschließen und online mit der Klasse teilen können. Der Knipsclub ist eine sichere und kindgerechte Fotocommunity, die speziell für Grundschulkinder und Computeranfänger entwickelt wurde. Wir zeigen, wie sie den Knipsclub im Unterricht einsetzen können und zugleich wichtige Kompetenzen und Informationen zum Datenschutz, zum Urheberrecht und zur sicheren Kommunikation mit Anderen vermitteln.

Was ich im Internet mache? - Vorlieben und Herausforderungen aus der Perspektive der 10-14 Jährigen, (Donnerstag, 11 Uhr)

JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis / Tina Drechsel

Kinder und Jugendliche nutzen das Internet in unterschiedlichen Kontexten. Die ACT ON!-Monitoring-Studie zeigt auf, welche Apps, Tools und Online-Angebote für die 10-14 Jährigen besonders relevant sind, in welchen medialen Welten sie sich sicher bewegen und bei welchen Themen- und Handlungskontexten (medien-)pädagogischer Handlungsbedarf besteht. Neben den Ergebnissen der Monitoring-Studie, werden Methoden aus der Praxis präsentiert, die im Anschluss ausprobiert werden können.

Fokus YouTube - Vorlieben und Herausforderungen aus der Perspektive der 10-14 Jährigen, (Donnerstag, 15 Uhr)

JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis / Tina Drechsel

YouTube steht bei den 10-14 Jährigen hoch im Kurs. Sowohl im Praxismodul, als auch in den Ergebnisse der Monitoring-Studie des Projekts ACT ON! - Aufwachsen zwischen Selbstbestimmung und Schutzbedarf zeigt sich das starke Interesse an YouTube. Daher wurden im Rahmen der Monitoringstudie im Sommer 2017 vierundzwanzig exemplarische Youtuberinnen und Youtuber analysiert, die in der Altersgruppe der 10-14-Jährigen populär sind. Die Ergebnisse werden in diesem Rahmen vorgestellt.

App-Gecheckt! - Aktiver & kreativer Einsatz von Tablets in Kita und Grundschule, (Freitag, 10 Uhr)

Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ mit Claudia Raabe/Blickwechsel e.V.

Klänge, Buchstaben und Geschichten lassen sich auch mit Hilfe von Tablets wunderbar von Kindern entdecken. Digitale Bilderbücher bieten Sprachanlässe und eignen sich hervorragend, um mit Kindern ein eigenes eBook zu gestalten und darin eigene Erfahrungen und Vorlieben in Bild, Schrift und Ton festzuhalten. Kreativ und praxisorientiert wird das Potenzial dieser Apps für den Einsatz in Kita und Grundschule aufgezeigt.

Medienbildung von Anfang an!, (Freitag, 11 Uhr)

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V. / Sabine Eder

Vor dem Hintergrund divergierender Trends: Einerseits der Befürwortung des sehr frühen digitalen Lernens und andererseits der kategorischen Ablehnung digitaler Medien im „medienfreien Schonraum“ der Kita, spricht sich die GMK, der bundesweite Fachverband für Medienpädagogik, für einen alternativen, medienpädagogischen Weg aus: kindgerechte Medienbildung von Anfang an!

Smart & Connected Toys - Das digitale Kinderzimmer, (Freitag, 14 Uhr)

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V. /Jörg Kratzsch

Spielewelten von Kindern sind stets im Wandel und spiegeln nicht zuletzt auch die technischen und gesellschaftlichen Innovationen ihrer Lebenswelt. In diesem Impulsvortrag wird auf neue und zukünftige Entwicklungen für den Spielzeugmarkt eingegangen. Hierbei werden insbesondere die Themenfelder Datensicherheit, Verbraucherschutz, pädagogische Verantwortung, (versteckte) Werbung und Kinderschutz beleuchtet, die uns im Zusammenhang mit digitalen Angeboten vor neue Herausforderungen stellen.

Handlungsorientierte frühe Medienpädagogik mit digitaler Technik, (Samstag, 11 Uhr)

Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) / Dr. Urlen

Digitale Medien gehören heute zum Alltag und faszinieren schon kleine Kinder. Wie aber können Kindertagesstätten und Schulen einen selbstbestimmten und emanzipativen Umgang mit der aktuellen Technik vermitteln? Dieser Frage behandelt Dr. Marc Urlen vom DJI-Projekt „Apps für Kinder“.