Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

INFORMIEREN

Veröffentlicht am: 28.04.16

„Noch 5 Minuten“ - Mediennutzung in der Familie

Ständig „on“ sein, ist ein Stressfaktor für jugendliche Smartphone-Nutzer, der nicht zu unterschätzen ist. Bilder hochladen, den Status aktualisieren, Einladungen und Nachrichten beantworten schwächen ihre Konzentration für andere alltagsrelevanten Dinge.

Hier helfen Regeln zur Smartphone-Nutzung in der Familie, im Freundeskreis oder in der Schule. Diese können zwischen allen Beteiligten ausgehandelt werden. So zum Beispiel das Ausschalten der Smartphone-Geräusche während man sich offline unterhält oder ein Handyparkplatz zu Hause einrichten, um das Gerät nicht immer mit sich herumzutragen. Auch hilft es, wenn Eltern und Erwachsene selbst ihre Smartphone-Nutzung kritisch hinterfragen und Strategien entwickeln, auch mal ohne ständige Abrufbereitschaft zu leben.

Im Schau hin! - Medienstudio „Noch 5 Minuten“ befragen die beiden Schauspieler Kerstin Kramer und Nicolai Tegeler Mediencoaches und -experten und geben Tipps und Informationen zur Regelung der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen in der Familie sowie zur Medienerziehung durch die Eltern.

Teenager am Telefon
Video starten

Außerdem stellt die Initiative Schau hin! weitere Tipps in Video-Tutorials bereit und gibt Eltern Informationen, wie sie mit den Themen Online-Einkauf oder Computerspiele innerhalb der Familie umgehen sollten.

Ein gedeckter Geburtstagstisch
Video starten

Quelle: Schau hin!
Logo: Schau hin - Was Dein Kind mit Medien macht

Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen