Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Veröffentlicht am: 02.07.19

Kinderinfluencer - ein Leben in der Öffentlichkeit

Glibberzeug rühren, sich mit Mamas Make-Up schminken oder neues Spielzeug ausprobieren - so sieht der Online-Alltag vieler Kinderinfluencer aus, die in sozialen Medien zu sehen sind. Sie geben Produkt- Tipps, berichten von ihren Erlebnissen und geben persönliche Empfehlungen.

Kinder, die als Influencer vor und hinter der Kamera stehen, sind einer ständigen Präsenz in der Öffentlichkeit ausgesetzt. Was das mit Kindern macht, hat jugendschutz.net in seinem Report " Kinder als YouTube-Stars - Wann werden dabei Persönlichkeitsrechte verletzt? " untersucht. Dabei wird aufgezeigt, wo Persönlichkeitsrechte beschnitten werden und welchen Risiken Kinderinfluencer ausgesetzt sind. Zudem erfährt man, wie der Schutz von Kindern auf YouTube gelingt.

Logo jugendschutz.net

Diesen Beitrag teilen