Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
INFORMIEREN

Themen

Erfahren Sie hier, wie Kinder und Jugendliche Medien nutzen, was sie dabei lernen und wie sie von Erziehungsverantwortlichen kompetent unterstützt werden können. In der Materialsammlung finden Sie zahlreiche Materialien - unter Themen Neuigkeiten, Tipps zur Medienerziehung und Medienbildung von Kindern und Jugendlichen und aktuelle Studienergebnisse.

Dieses Informationsangebot wird für Sie in nächster Zeit weiter ausgebaut.

Aktuelles

  • 01.04.20 - Meldung

    Zwischen Scherz und Panik: Fake News in Zeiten des Coronavirus erkennen

    Fake News können verwirren und Angst machen. In der aktuellen Situation der weltweiten Ausbreitung des neuen Coronavirus bieten viele Online-Angebote Informationen für unterschiedliche Zielgruppen, um Fake News zu erkennen und souverän damit umzugehen.

  • 30.03.20 - Hintergrund

    Hinschauen, Helfen, Haltung zeigen: Cybermobbing geht alle an

    Cybermobbing - das wiederholte Beleidigen, Belästigen oder Bloßstellen im Netz - geht alle an: Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte. Der Artikel erläutert Handlungsansätze und verlinkt Beratungs- und Hilfsangebote.

  • 27.03.20 - Hintergrund

    Jugendmedienschutz: Was Kinder und Jugendliche dazu sagen und welche Wünsche sie haben

    Was sagen Kinder und Jugendliche zu möglichen Risiken im Netz? Wie nehmen sie problematische Situationen und Angebote bei der Nutzung digitaler Medien wahr? Antworten gibt es in diesem Interview.

  • 25.03.20 - Hintergrund

    Stress und Sorgen im Alltag? - Wo sich Eltern, Erziehende und Heranwachsende Hilfe suchen können

    Stress, Sorgen und Kummer im Alltag erleben wir in unterschiedlichen Situationen. An wen sich Eltern, Erziehende und Heranwachsende wenden können, wenn sie Hilfe brauchen, erfahren Sie in diesem Interview.

  • 20.03.20 - Dokument

    Familie - digital - stark - Kinderrechte im Netz

    Internet, Smartphone und digitale Geräte verändern die Alltagswelt von Kindern und Jugendlichen. In dieser Broschüre bekommen Eltern und Schule Tipps von Experten, wie sie Heranwachsende im digitalen Raum schützen und Medienkompetenz vermitteln.

  • 25.02.20 - Meldung

    Gegen Hass und Hetze im Netz vorgehen - gesetzliche Maßnamen

    Das Bundeskabinett hat einen Entwurf zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität beschlossen. Mehr dazu lesen Sie in dieser Meldung.

  • 24.02.20 - Meldung aus der Initiative

    Sexualisierte Gewalt im Netz - Kinder und Jugendliche besser schützen

    Kinder und Jugendliche sind im Netz vielfältigen sexuellen Übergriffen ausgesetzt, wie der Bericht "Sexualisierte Gewalt online" von jugendschutz.net zeigt. Er erläutert die Ausmaße und zeigt Gegenstrategien auf.

  • 12.02.20 - Meldung

    Kinderinfluencer*innen in sozialen Netzwerken

    Influencer*innen spielen eine große Rolle im Leben vieler Heranwachsender. Auch Kinder selbst sind in sozialen Netzwerken als Influencer*innen aktiv. Dabei sind sie einer ständigen Präsenz in der Öffentlichkeit ausgesetzt und können ihre Rechte auf Privatsphäre und Persönlichkeit nicht ausüben, wie dieser Artikel zeigt.

  • 29.01.20 - Meldung

    Safer Internet Day 2020: weltweiter Aktionstag am 11. Februar

    Am 11. Februar ist Safer Internet Day. Unter dem Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative der Europäischen Kommission weltweit dazu auf, sich aktiv mit Veranstaltungen und Aktionen zu beteiligen. Das Initiativbüro "Gutes Aufwachsen mit Medien" veranstaltet eine Online-Konferenz zum Thema Influencer und Medienpädagogik.

  • 19.12.19 - Meldung

    Digitales Aufwachsen - Herausforderungen im Netz begegnen

    Wie sehen digitale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen aus? Welchen Herausforderungen können sie dabei begegnen? Wie kann Jugendmedienschutz weiterentwickelt werden? Der von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien herausgegebene Gefährdungsatlas gibt Antworten.