Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 09/2014

Medienbildung an deutschen Schulen

Handlungsempfehlungen für die digitale Gesellschaft

Die vorliegende Überblicksstudie geht der Frage nach, wie der Leitgedanke der Medienbildung in der föderalen deutschen Bildungslandschaft umgesetzt wird. Dafür wurde der aktuelle Stand der schulischen Medienbildung in Deutschland und auf Ebene der einzelnen Bundesländer anhand öffentlich zugänglicher Informationen analysiert. Ergänzend wurden Expertengespräche geführt und Best-Practice- Schulen ermittelt und ausgewertet. Ausgehend von der Analyse des Status quo werden Handlungsempfehlungen für die bildungspolitischen Entscheider abgeleitet. Dabei orientiert sich die Studie an dem in nachfolgender Abbildung dargestellten gedanklichen Modell. Demnach resultiert die schulisch erworbene (digitale) Medienkompetenz aus dem Prozesse der Medienbildung, der die Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn begleitet.


Direkter Download (pdf, 5.816 MB)

Dr. Frank Wetterich, Martin Burghart, Norbert Rave
atene KOM GmbH Agentur für Kommunikation, Organisation und Management
Logo der Initiative D21

Drucken
In den Warenkorb
legen (pdf, 5.816 MB)
facebook twitter Diesen Beitrag teilen