Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 07.01.2016

Jugend - Information - Medien

Report des Forschungsprojektes Medienkonvergenz Monitoring zur Aneignung von Information durch 12- bis 19-Jährige

Die Langzeitstudie Medienkonvergenz Monitoring hat ihre letzten Ergebnisse hervorgebracht und veröffentlicht. Dieser Teil der Untersuchungsreihe hat sich vor allem mit der medialen Informationshandeln von Heranwachsenden beschäftigt.

Die Datenerhebung fand sowohl quantitativ als auch qualitativ statt. In der fragebogengestützten Erhebung sollten Themen, mit denen sich die Jugendlichen zu diesem Zeitpunkt beschäftigt haben, herausgefunden werden. Dabei geht es um Nutzungshäufigkeiten und -tendenzen der zwölf- bis 19-Jährigen. In den persönlichen Gesprächen mit den Jugendlichen wurden die Gründe der Auseinandersetzung mit den genannten Themen sowie um die Auswirkungen ihrer Motive und die subjektiven Bedeutung ihres (medialen) Informationsverhaltens herausgearbeitet. Die Gesamtstichprobe der Studie umfasst 4920 jugendliche Teilnehmende im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren. Die Teilstichprobe, die den Fragenbereich des themenbezogenen Interesses und Medienhandelns vollständig ausgefüllt hat, beträgt 1787 Teilnehmende.

Das Projekt Medienkonvergenz Monitoring wurde unter Leitung von Prof. Dr. Bernd Schorb an der Professur für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig durchgeführt und von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) gefördert.

Mit der Veröffentlichung dieser Ergebnisse endet eine für die Medienpädagogik sehr wertvolle Langzeitstudie, die umfassende Daten über Jugendliche und Medien hervorgebracht und einen wichtigen Beitrag geleistet hat.


Direkter Download (pdf, 1.203 MB)

Prof. Dr. Bernd Schorb, Forschungsteam: Bernd Schorb, Claudia Kuttner, Thomas Rakebrand, Nadine Jünger, Mathias Berek

Drucken
In den Warenkorb
legen (pdf, 1.203 MB)
facebook twitter Diesen Beitrag teilen