Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 11/2015

ACT ON! Short Report Nr. 1 WhatsApp ist auf jeden Fall Pflicht

Online-Angebote und Persönlichkeitsschutz aus Sicht Heranwachsender. Ausgewählte Ergebnisse der Monitoringstudie

Apps, Foto- und Videoplattformen, Games, Streaming-Dienste: Jugendliche nutzen eine breite Palette an Online-Angeboten auf ihren Smartphones. Dabei sind sie sich nicht immer der damit verbundenen Risiken bewusst. Der Bericht geht folgenden Fragen nach: Welche Online-Angebote stehen aktuell bei den 10- bis 14-Jährigen hoch im Kurs? In welcher Weise nutzen sie die Online-Angebote? Wie schätzen sie Online-Angebote im Hinblick auf Risiken ein? Welche Strategien haben sie im Umgang mit Online-Risiken entwickelt? Welche Unterstützung wünschen sie sich in Bezug auf Online-Risiken?


Direkter Download (pdf, 0.505 MB)

Zusammenhängende Materialien


Christa Gebel, Gisela Schubert, Ulrike Wagner
JFF - Institut für Medienpädagogik , öffentlich gefördert
Logo JFF

Drucken
In den Warenkorb
legen (pdf, 0.505 MB)
facebook twitter Diesen Beitrag teilen