Medienerziehung

  • Meldung aus der Initiative

Jetzt noch anmelden: 40. Forum Kommunikationskultur: Un|Sichtbarkeiten? Medienpädagogik, Intersektionalität und Teilhabe

Umrisse bzw. Schatten von Personen, die nebeneinander stehen.

Es gibt noch freie Plätze für das 40. Forum Kommunikationskultur, welches von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) in Bielefeld ausgerichtet wird. Am 23. November finden zudem Online-Workshops statt, für die sich Interessierte ebenfalls noch anmelden können. Das Forum fokussiert sich auf Möglichkeiten des Empowerments und der Teilhabe von Menschen, die von Benachteiligung und Diskriminierung betroffen sind. Insbesondere geht es darum, wie medienpädagogische Arbeit diversitätsbewusst und inklusiv gestaltet werden kann sowie intersektionale Perspektiven in den Blick nimmt.

Mit folgenden Fragen beschäftigt sich unter anderem das Forum:

  • Wo und vor allem wie werden soziale Ungleichheiten durch Technologien und Medien reproduziert oder geschaffen?
  • Wo verstärken oder verhindern Medienhandeln und Angebote gleichberechtigte Zugänge?
  • Wo liegen die Chancen zur Förderung von Teilhabe in, durch und über Medien?
  • Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich für eine diversitätssensible Medienpädagogik im Kontext von Coding, Algorithmen und kreativen Zugängen zum Umgang mit Künstlicher Intelligenz?
  • Wie können Partizipation, Teilhabe und Sichtbarkeit, z. B. von Mädchen, Frauen, LGBTIQ, PoC (People of Color) und Menschen mit Behinderung, durch Medienbildung erhöht werden?

Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Webseite der GMK.