Medienerziehung

  • Meldung

"Gutes Aufwachsen mit Medien" begrüßt ein neues Lokales Netzwerk: Digital Soundscapes

Jugendliche arbeiten an einem neuen Sound

Das neue Lokale Netzwerk „Digital Soundscapes“, welches in den Kreisen Lübeck und Ostholstein aktiv ist, zeigt, wie digitale Medien im Musikunterricht kreativ eingesetzt werden können. Ziel ist es, junge Menschen für die Verbindung klassischer und elektronischer Musik zu begeistern.

Jugendliche der Jahrgangsstufen sechs bis 12 lernen mit Laptop oder Smartphone und einer entsprechenden Software eigene Musik zu produzieren. Ganz gleich ob es musikalische Vorkenntnisse gibt, mitmachen kann jede:r. Dabei geht es vor allem darum, dass der Phantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Begleitet werden die Schüler:innen von Pädagog:innen und ausgebildeten Tutor:innen, die kompositorische Elemente und das technische Know-How vermitteln.

Aktuell gibt es 13 Schulen in Schleswig-Holstein, in denen „Digital Soundscapes“ den Musikunterricht ergänzt. Zudem wurde das Projekt mit dem Sonderpreis für Digitalisierung in Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

Das Netzwerk „Digital Soundscapes“ wird von der Stiftung Neue Musik-Impulse Schleswig-Holstein koordiniert und besteht zudem aus zahlreichen Bildungseinrichtungen, darunter u. a. allgemeinbildende Schulen und Musikschulen sowie weiteren Netzwerkpartner:innen aus dem Raum Schleswig-Holstein.

Wenn Sie auch ein Lokales Netzwerk zur Stärkung der Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Familien kennen oder daran beteiligt sind, melden Sie sich gern bei uns im Initiativbüro.