Spieleratgeber „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“ - Band 31

Ansicht: Digitale Spiele - pädagogisch beurteilt

Digitale Spiele sind heute fest im Alltag von Kindern und Jugendlichen verankert, wie die aktuelle JIM-Studie zeigt: 72 Prozent der Befragten gaben an, regelmäßig digital zu spielen. Rund um das Thema Gaming geht es auch im Projekt „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“, welches die Stadt Köln in Kooperation mit dem Spieleratgeber NRW seit nunmehr 31 Jahren betreibt. Im Projekt können Heranwachsende unter medienpädagogischer Begleitung digitale Spiele testen und bewerten und gleichzeitig einen sicheren und bewussten Umgang mit Medien erlernen.

Die Ergebnisse und Erkenntnisse der jungen Spieletester:innen werden jedes Jahr in der zum Projekt dazugehörigen Broschüre „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“ veröffentlicht. Die Broschüre gibt Eltern, Erziehenden, Fachkräften und Interessierten einen Überblick über aktuelle Spiele und Trends und unterstützt sie somit, Kinder und Jugendliche bei einem guten Aufwachsen mit Medien zu begleiten.

Der 31. Band der Broschüre ist als PDF auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verfügbar. Neben aktuell bewerteten Spielen und Trends, gibt es in der Ausgabe unter anderem Informationen zum neuen Jugendschutzgesetz, zur Bedeutung von Games für Menschen mit Behinderung und eine Einführung in die USK-Alterseinstufungen.