Digital lokal. Wie Medienerziehung vor Ort gelingen kann

Broschüre: Digital lokal Wie Medienerziehung vor Ort gelingen kann

Im Fokus stehen die "Lokalen Netzwerke für ein Gutes Aufwachsen mit Medien", die im Bereich der Medienkompetenzförderung für Kinder und Jugendliche aktiv sind. Partner eines "Lokalen Netzwerks für ein Gutes Aufwachsen mit Medien" führen auf lokaler Ebene gemeinsame Veranstaltungen durch, teilen ihr Wissen und ihre Möglichkeiten und sind gemeinsam ein kompetenter Ansprechpartner für Interessierte vor Ort.

Die Beratung und Begleitung dieser Netzwerke sowie die Unterstützung bei der Bildung neuer Netzwerke sind ein wichtiger Teil der Arbeit des Initiativbüros. Mit Fachwissen und neuen Ideen unterstützt es "Lokale Netzwerke", berät zur Zusammenarbeit und erhöht die Sichtbarkeit der Netzwerke. Im Kontakt mit den Netzwerken sammelt das Initiativbüro kontinuierlich Beispiele für gute Praxis und innovative Ideen, erfasst aber auch auftretende Herausforderungen und Barrieren. Insgesamt lassen sich aus diesen Erkenntnissen fünf Bereiche identifizieren, deren Gestaltung zum Erfolg der Netzwerkarbeit beiträgt: Verlässliche Strukturen, Zielgruppenorientierung, Zielgruppenerreichung, Übergreifende Angebote und Aktive Vernetzung.

Neben Hinweisen, Tipps und Beispielen aus der Arbeit der „Lokalen Netzwerke für ein Gutes Aufwachsen mit Medien“ zu diesen Faktoren finden Sie in dieser Broschüre eine Checkliste zur Gründung eines "Lokalen Netzwerks" sowie weitere informative Links und Hinweise zum Thema Medienerziehung. 


Maria Wiesner ,Initiativbüro
 Sprechblase mit dem Titel 'Gutes Aufwachsen mit Medien', Corporate Design