Newsletter April 2020

Sorgen im Netz gemeinsam begegnen

Logo:Gutes Aufwachsen mit Medien

Liebe Leser*innen,


es sind außergewöhnliche Zeiten, in denen wir uns gerade befinden. Der Alltag wird auf den Kopf gestellt und einiges hat sich verändert: Die Schulen und Kitas sind zu, der wöchentliche Sportkurs findet nicht mehr statt und auch der Besuch von Kino oder Theater ist gerade nicht möglich. Stattdessen wird viel Zeit zu Hause verbracht. Das stellt eine besondere Herausforderung für Groß und Klein dar.

Dank der digitalen Vernetzung können wir aus dem Homeoffice arbeiten, digital lernen und mit Freund*innen, Bekannten und Kolleg*innen in Kontakt bleiben und uns zum aktuellen Weltgeschehen austauschen. Auch Kinder und Jugendliche nutzen die Zeit zu Hause, büffeln für die Schule, schreiben mit ihren Freund*innen in sozialen Netzwerken, schauen sich lustige Videos an oder surfen durchs Netz. Genau hier ist es wichtig, dass Eltern und Erziehende genau hinschauen und ihre Kinder bei der Mediennutzung unterstützend begleiten. Die wichtigste Regel: Interessieren Sie sich für das, was ihre Kinder im Netz machen, sprechen Sie über Fragen und Sorgen und verbringen Sie auch gemeinsam Zeit mit Medien.

Unser aktueller Newsletter beschäftigt sich mit dem Thema „Sorgen im Netz gemeinsam begegnen“. Eltern, pädagogische Fachkräfte und Heranwachsende haben zum Teil unterschiedliche Bedenken, wenn Kinder und Jugendliche online aktiv sind. Sie erfahren, an wen man sich bei Kummer und Sorgen im Netz wenden kann, wo Betroffene von Cybermobbing Hilfe erhalten und was man dagegen tun kann. Zudem geht es darum, was Kinder und Jugendliche über das Thema Jugendmedienschutz denken und was sie sich von einem zeitgemäßen Jugendmedienschutz wünschen.

Bleiben Sie gesund und wie immer wünschen wir viel Spaß beim Lesen!

Ihr Team des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“





GAmM-Neuigkeiten




Ansicht: Broschüre Familie - digital stark - Kinderrechte im Netz

Familie - digital - stark - Kinderrechte im Netz




Internet, Smartphone und digitale Geräte verändern die Alltagswelt von Kindern und Jugendlichen. In dieser Broschüre bekommen Eltern und Schule Tipps von Experten, wie sie Heranwachsende im digitalen Raum schützen und Medienkompetenz vermitteln. | Mehr ...



Ansicht: Digital lokal Wie Medienerziehung vor Ort gelingen kann

Digital lokal. Wie Medienerziehung vor Ort gelingen kann




Die Broschüre beleuchtet, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Medienerziehung in "Lokalen Netzwerken für ein Gutes Aufwachsen mit Medien" gelingen kann und gibt Tipps zur vernetzten Zusammenarbeit. | Mehr ...




Ansicht: Digitale Spiele Broschüre

Digitale Spiele - Pädagogisch beurteilt, Band 29




Diese Broschüre soll Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen, Fachkräften und allen Interessierten eine Hilfestellung im Umgang mit digitalen Spielen geben. Neben praktischen Hinweisen z.B. auf Chatfunktionen und mögliche Zusatzkosten gibt es natürlich auch eine Altersempfehlung. | Mehr ...


Jugendmedienschutz




Junge Menschen, die ein Smartphone in ihren Händen halten

Jugendmedienschutz: Was Kinder und Jugendliche dazu sagen und welche Wünsche sie haben




Was sagen Kinder und Jugendliche zu möglichen Risiken im Netz? Wie nehmen sie problematische Situationen und Angebote bei der Nutzung digitaler Medien wahr? Antworten gibt es in diesem Interview. | Mehr ...


Sorgen im Netz gemeinsam begegnen




Kind vor Laptop vergräbt Gesicht in den Händen

Hinschauen, Helfen, Haltung zeigen: Cybermobbing geht alle an




Cybermobbing - das wiederholte Beleidigen, Belästigen oder Bloßstellen im Netz - geht alle an: Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte. Der Artikel erläutert Handlungsansätze und verlinkt Beratungs- und Hilfsangebote. | Mehr ...




Eine Kind, dass in die Ferne schaut.

Stress und Sorgen im Alltag? - Wo sich Eltern, Erziehende und Heranwachsende Hilfe suchen können




Stress, Sorgen und Kummer im Alltag erleben wir in unterschiedlichen Situationen. An wen sich Eltern, Erziehende und Heranwachsende wenden können, wenn sie Hilfe brauchen, erfahren Sie in diesem Interview. | Mehr ...


Gut zu wissen




Zwei Viren, die comicartig angebildet sind

#Wir bleiben zu Hause: Altersgerechte Informationen zum Coronavirus für Heranwachsende




Viele Heranwachsende fragen sich, was das für ein Virus ist, von dem alle gerade sprechen? Antworten auf ihre Fragen geben kindgerechte Angebote. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel. | Mehr ...


Termine




24
Apr

TINCON Köln 2020



Finden Sie weitere Veranstaltungen in unserem Terminkalender!


Impressum


Initiativbüro
"Gutes Aufwachsen mit Medien"
c/o Stiftung Digitale Chancen
Chausseestr. 15
10115 Berlin
info@gutes-aufwachsen-mit-medien.de

Verantwortliche Redakteurin
Bettina Goerdeler
Mehr Infos unter:
gutes-aufwachsen-mit-medien.de

Twitter

Newsletter abonnieren / abbestellen:
gutes-aufwachsen-mit-medien.de/newsletter