Fachtag "Kinderrechte & Medien - Teilhabe | Schutz | Befähigung"

Veranstaltungsdatum:
25. August
09:00 - 18:30
Veranstalter:
Ansprechpartner:
Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
0361 211770
mail[at]tlm[dot]de
WWW-Link:
Veranstaltungsort :
Augustinerkloster Erfurt
Teilnehmerbeitrag:
kostenfrei

Jedes Kind hat Rechte! Für Kinder gelten neben den Menschenrechten auch und im Besonderen die UN-Kinderrechte.

Das ist ein großes Glück, denn Kinderrechte sind ganz besondere Rechte. Sie erkennen an, dass Kinder sich in ihrer Entwicklung befinden und besondere Bedürfnisse haben. Schutz ist wichtig für Kinder und auch, dass sie die Welt kennenlernen und mitgestalten können. Kinder haben das Recht bestimmte Dinge zu tun, wie zu spielen und zur Schule zu gehen.

In Deutschland gilt die UN-Kinderrechtskonvention seit 30 Jahren. Was viele nicht wissen: Kinderrechte gelten auch in digitalen Welten! Wie kann das aussehen? 

Kinder müssen in ihren Kompetenzen gefördert und in ihren Rechten gestärkt werden. Kinder, die Medien kompetent nutzen, können ihr Recht auf Teilhabe, Bildung, Information, Unterhaltung und Spiel unbeschwerter und reflektierter ausüben. Gleichzeitig muss das Recht der Kinder auf Schutz der Privatsphäre, vor Grausamkeit, vor Ausnutzung und Verfolgung gewahrt sein.

Damit dies gelingen kann, sollen Eltern und Fachkräfte in medienerzieherischen Fragen noch mehr unterstützt werden; Länder und Anbieter sollen digitale Räume kinderfreundlicher machen.

Wenn es um Medien geht, müssen sich Kinder einmal mehr auf uns Erwachsene verlassen können.

Der Fachtag widmet sich in Form von Vorträgen und Workshops dem Anliegen, wie durch Restriktion und Prävention die Umsetzung der Kinderechte in digitalen Welten gesichert werden kann. Er stellt in den Mittelpunkt, wie Kinder im Zusammenhang mit Medien einerseits ausreichend geschützt und andererseits befähigt und in ihren Teilhaberechten gestärkt werden können.

Die anschließende Podiumsdiskussion beleuchtet die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Garantieren der Kinderrechte im Digitalen, bilanziert Erreichtes und diskutiert aktuelle wie künftige Herausforderungen.

(Alle Angaben ohne Gewähr)