Hybrid-Seminar: Medienpädagogische Methoden mit und ohne Stecker

Veranstaltungsdatum:
25. November - 20. Januar
Veranstalter:
Ansprechpartner:
WWW-Link:
Veranstaltungsort :
online | und bei BITS 21 im fjs e.V. | Marchlewskistr. 27 | 10243 Berlin
Teilnehmerbeitrag:
kostenfrei

Wenn die digitalen Herausforderungen der eigenen Zielgruppe klar benannt sind, ist das der wichtigste Schritt. Nur wie können sie gemeinsam mit der Zielgruppe zum Thema gemacht werden? Methoden sind ein wesentliches pädagogisches Werkzeug, denn sie helfen Zielgruppen, sich zu öffnen. Eine gute Methode hilft jungen Menschen zu erkennen: „Achja, das betrifft ja auch mich.“ Durch ihren Einsatz guter Methoden kann ein souveräner Medienumgang geübt werden.

Das Seminar nimmt Zielgruppen und ihre Herausforderungen in den Blick. Gemeinsam werden darauf basierend Methoden entwickelt, diese erprobt und sich mit ihnen kritische auseinandergesetzt. Unterstützend lernen die Teilnehmenden Tools kennen, mit denen Methoden (auch digital) umgesetzt werden können.

Inhalt / Struktur:

  • Methoden kennenlernen
  • Methoden entwickeln
  • Methoden erproben
  • Methodenschmiede und Austausch
  • Tools kennenlernen und bewerten

Das Hybrid-Seminar hat einen Gesamtumfang von 24 Unterrichtseinheiten (á 45 Min.). Diese gliedern sich in 14 UE online/ Präsenz und 10 UE im Selbststudium/ Praxistransfer. Bitte prüfen Sie vor der Anmeldung, ob Sie an allen Terminen teilnehmen können:

25.11.2021 | 09.30-12.30 Uhr (online) | Input
09.12.2021 | 09.30-15.00 Uhr (Präsenz) | Ausprobieren
Selbststudium/ Praxistransfer
20.01.2022 | 09.30-14.00 Uhr (Präsenz) | Vorstellen

Das Seminar richtet sich an (Sozial)pädagogische Fachkräfte aller Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. offene Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, Schulsozialarbeit, Hort usw.) mit Arbeitsort Berlin. 

Voraussetzung für die Teilnahme vor Ort ist ein Nachweis entsprechend der 3 G-Regel (geimpft, genesen oder getestet - Antigentest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) sowie das Einhalten der jeweils geltenden Hygienevorschriften. Sollte sich die Infektionslage wieder verschärfen, behalten sich die Veranstalter:innen vor, das Seminar online anzubieten.

(Alle Angaben ohne Gewähr)