Online-Seminar „Rechtliche Grundlagen für die medienpädagogische Praxis“

Veranstaltungsdatum:
05. Juli
10:30 - 12:00
Veranstalter:
WWW-Link:
Veranstaltungsort :
online
Teilnehmerbeitrag:
kostenfrei

Im pädagogischen Alltag und bei medienpädagogischen Praxisprojekten sind Themen wie DatenschutzJugendmedienschutz und Persönlichkeitsrechte ein entscheidendes Fundament der Arbeit. Aber wie werden sie in der pädagogischen Praxis umgesetzt? Wie ist das mit dem Jugendschutz im Internet? An welchen Regelungen sollte ich mich als Fachkraft orientieren?

Im kostenfreien Online-Seminar am Dienstag, den 05. Juli 2022 von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr führt Britta Schülke in die rechtlichen Grundlagen der medienpädagogischen Praxis ein und gibt Tipps, welche rechtlichen Grundlagen bei der Planung von medienpädagogischen Projekten mit Kindern und Jugendlichen beachtet werden müssen.

  • Jugendmedienschutz: Welche Gesetze regeln den Jugendschutz im Internet? Was bedeuten sie für meine (medien-)pädagogische Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe?
  • DatenschutzWas muss ich hier berücksichtigen, z. B. bei der Arbeit in Social Media, mit Messengern oder Videokonferenzsystemen?
  • Recht am eigenen Bild & Co.: Welche Persönlichkeitsrechte haben Kinder und Jugendliche? Wie gehe ich in Medienprojekten verantwortungsvoll damit um?
  • Einverständniserklärungen: Welche wichtigen Aspekte müssen für die Teilnahme an medienpädagogischen Projekten festgehalten und unterschrieben werden?

Britta Schülke ist Volljuristin und Geschäftsführerin bei der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Nordrhein-Westfalen e.V. mit dem Fachgebiet Kinder- und Jugendschutz und dem Schwerpunkt Jugendmedienschutz.

(Alle Angaben ohne Gewähr)