Praxisqualifikation: How to Haltung? – Wie ich mit medienpädagogischen Methoden zum Thema Werte und Haltung arbeiten kann

Veranstaltungsdatum:
05. Oktober
09:00 - 14:00
Veranstalter:
Anmeldung:
Veranstaltungsort :
online
Teilnehmerbeitrag:
kostenfrei

Hate Speech, Desinformation, Cybermobbing, ein immer rauerer Umgangston in Sozialen Netzwerken – daran sind wohl kaum „die Medien“ schuld. Tatsächlich sind es Menschen, die Medien nutzen … manchmal absichtlich, oft aber unbedarft, vielleicht leichtfertig oder „im jugendlichen Überschwang“, ohne länger nachzudenken.

Hinter den genannten problematischen Phänomenen stehen (unerwünschte) Einstellungen bzw. Haltungen. Diese beruhen auf Werten und Normen, die wiederum mit Bedürfnissen und Gefühlen zu tun haben. Was liegt also näher, als sich diesem Themenfeld mit medienpädagogischen zu nähern und auszuprobieren, wie ich die Haltung von Teilnehmenden und Zielgruppen positiv verändern kann? Wobei wir dann auch einer Reflexion über die eigene Haltung nicht vorbeikommen.

In zwei Terminen (mit einem optionalen Nachtreffen) soll sich dem Themenfeld genähert, Begriffe und unsere Vorstellungen davon geklärt werden und so theoretischen Input mit praktischen Erfahrungen aus der Jugendarbeit verknüpft werden. Idealerweise lässt sich zwischen den beiden Terminen und dem Nachtreffen ein Praxisprojekt im eigenen Arbeitsfeld realisieren, dass abschließend im Sinne einer Peer-Beratung vorgestellt werden kann.

Ort und Zeit

Zeitpunkt

  • Termin 1: 5.10.2023, 9:00 – 14:00
  • Termin 2: 19.10.2023, 9:00 – 14:00
  • Nachtreffen: Do 23.11., 09:00 – 10:30

Ort

Die Praxisqualifizierung findet online statt. (Zoom)

Zielgruppe und Inhalt

Das Angebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte der außerschulischen Jugend(sozial)arbeit/Jugendbildung und Schulsozialarbeit.

  • Ethik, Moral, Werte und Normen – Klärung von Grundbegriffen
  • Haltung und wie sie zu erreichen ist
  • Über den Zusammenhang von Medien- und Wertkompetenz
  • Förderliche pädagogische Haltungen zur Vermittlung von Medien- und Wertkompetenz
  • Kennenlernen und Ausprobieren thematisch geeigneter Materialien und Arbeitshilfen
  • Austausch zu Methoden und Projektideen
  • Entwicklung von Projektideen für das eigenen Arbeitsfeld / die eigene Zielgruppe
  • Austausch mit anderen Fachkräften

Referent*innen

  • Andreas Büsch, Professor für Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft an der Katholischen Hochschule Mainz und Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz.

Weitere Informationen und Anmeldung

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Voraussetzungen

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie können sich gerne weiterhin anmelden, kommen jedoch erst einmal auf die Warteliste.

 

 

(Alle Angaben ohne Gewähr)