Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
TERMINE

In diesem Kalender finden Sie eine Terminauswahl an verschiedenen Veranstaltungsformaten von unterschiedlichen Akteuren aus dem Feld der Medienbildung, -pädagogik und des Jugendmedienschutzes.

Workshop: LET’S CHECK – MEDIEN, MEINUNGSFREIHEIT, MANIPULATION - VORSTELLUNG UND AUSPROBIEREN VON PRAXISPROJEKTEN

Veranstaltungsdatum:
02.10.20
Ab 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Veranstaltungsort:
SAEK Zwickau
Alter Steinweg 18
08056 Zwickau
Veranstalter:
SAEK Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH
Ferdinand-Lassalle-Straße 21
04109 Leipzig
Tel: 034122590
Teilnahmebeitrag:
7,50€
Webangebot:
saek.de/veranstaltungen...
Anmeldung unter:
saek.de/kasse...

Wir leben mit einer Flut an Informationen. Von redaktionell und journalistisch aufgearbeiteten Berichten bis hin zu persönlichen Blogs und Social Media-Einträgen – wir werden täglich konfrontiert mit neuen medialen Inhalten. Wann fallen Aussagen unter die Meinungsfreiheit, wann ist es Meinungsmache, wann Manipulation? Welche Rolle spielen Influencer, Stars und Politiker, Reality- und Castingshows?

In diesem Fortbildungsangebot setzen wir uns damit auseinander, wie man wichtige Informationen, Fakten und Meinungen selektiert, Nachrichten kritisch hinterfragt und Fake News enttarnt. Der Themenschwerpunkt des Angebots liegt in der Manipulation durch die Medien und ihre Akteure.  Es wird gezeigt, mit welchen Mitteln Manipulation und Meinungsmache betrieben wird. Im Anschluss werden verschiedene Vorgehensweisen, hilfreiche Websites und praktische Tools zum Fake Check vorgestellt und gemeinsam besprochen. Verschiedene Werkzeuge und Möglichkeiten zum Faktencheck können ausprobiert und Erfahrungen und Ergebnisse ausgetauscht werden. Anhand von Best Practice-Projekten zeigen wir verschiedene methodische Ansätze, das eigene Mediennutzungsverhalten zu reflektieren und verschiedene Medienformate und -inhalte kritisch zu betrachten. Einige der Methoden können direkt getestet und später im privaten und beruflichen Kontext selbstständig umgesetzt werden.

Das Angebot richtet sich an pädagogische Fachkräfte und interessierte Erwachsene.



(Alle Angaben ohne Gewähr)



Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter