Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Transferstelle Online-Kindermedien

JFF - Institut für Medienpädagogik
Büro Berlin des JFF, Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin, Berlin
AnsprechpartnerIn: Achim Lauber
(Tel.: 030-87 33 79 52 E-Mail: achim.lauber@jff.de)
Finanzierung: öffentlich gefördert
Träger / Finanziert durch: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Altersgerechte Online-Angebote für Kinder erfüllen gesellschaftliche Aufgaben in Ergänzung zur Medienerziehung und zum Jugendmedienschutz.
Sie dienen Kindern als Raum und Werkzeug zur Entwicklung von Medienkompetenz und sie tragen zur Vielfalt des Mediensystems bei, indem sie gezielt auf die Informations- und Kommunikationsbedürfnisse Heranwachsender eingehen. Es ist nicht denkbar, dass Kinder anders als durch learning-by-doing die notwendigen Kompetenzen zur Teilhabe und -nahme an der digitalen Gesellschaft erlangen. Dafür brauchen sie kindgerechte, sichere und fehlertolerante Räume und Angebote, die gute Kinderseiten ihnen bieten können. Altersgerechte Internetangebote gewinnen als Orte der Medienkompetenzentwicklung und der medienpädagogischen Praxis an Bedeutung. Die „Transferstelle Online-Kindermedien“ ist ein Unterstützungsangebot für gute und altersgerechte Online-Kindermedien. Mit der Transferstelle unterstützt das JFF die Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“, fördert die Vernetzung der Initiativpartner, liefert praxisorientierte Forschungsergebnisse und leistet Zuarbeiten für die Internetseite der Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien. Das Vorhaben zielt darauf, die medienkompetenzfördernde Qualität und die gesellschaftliche Wirksamkeit von Online-Kindermedien zu verbessern. Dazu zählt die Förderung

  • des Transfers von Modellen der medienpädagogischen Praxis in die virtuellen Räume der Kinderseiten,
  • von Mitmachangeboten, die Kindern altersgerechte Beteiligungsformen eröffnen und sie mit Praktiken zur Reduzierung von Risiken in der Onlinekommunikation vertraut machen,
  • der Bekanntheit und Akzeptanz von Online-Kindermedien bei Kindern und ihren erwachsenen Bezugspersonen (Eltern, Lehrende, Erziehende) und
  • der zeitgemäßen Weiterentwicklung von Online-Kindermedien, die sich an den Interessen und Nutzungstrends von Kindern sowie an der Medienentwicklung orientiert.


Mehr erfahren Sie unter: www.jff.de/kinder...

Logo: Transferstelle Online-Kindermedien


Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen