Jugendmedienschutz

Doch nicht nur alles Spiel und Spaß? – Herausforderungen in Computerspielen thematisieren

  • Hintergrund

Welche Herausforderungen können Kindern und Jugendlichen beim Gaming begegnen und wie können Eltern und pädagogische Fachkräfte dabei unterstützen, diese Interaktionsrisiken zu minimieren? Unser Hintergrundartikel aus dem Bereich Jugendmedienschutz gibt einen Überblick.

jugendschutz.net Report: „Influencing und Verschwörungspropaganda“

  • Meldung aus der Initiative

Die Untersuchungen von jugendschutz.net zeigen, dass die Propaganda von Rechtsextremen und Verschwörungsideolog:innen durch ihr oftmals subtiles Vorgehen in Social Media für Kinder und Jugendliche nur schwer zu durchschauen ist.

„Down the rabbit hole. Verschwörungsideologien: Basiswissen und Handlungsstrategien“: Augustbeitrag aus der mekomat-Datenbank

  • Meldung

Rund um das Thema Verschwörungsideologien geht es im Augustbeitrag aus der mekomat-Datenbank der Clearingstelle Medienkompetenz.

 

 

„Dark Patterns – so durchschaust du Manipulation“: Julibeitrag aus der mekomat-Datenbank

  • Meldung

Rund um das Thema Dark Patterns geht es im Julibeitrag aus der mekomat-Datenbank der Clearingstelle Medienkompetenz.

jugend.support jetzt auch auf TikTok

  • Meldung aus der Initiative

jugend.support ist nun auch auf TikTok aktiv, um Kinder und Jugendliche direkt dort zu erreichen, wo sie im Online-Alltag auf Probleme und Gefahren stoßen.

Empfehlungsalgorithmen verstehen: Digitaler Roundtable der Stiftung Digitale Chancen

  • Meldung aus der Initiative

Am 30. Juni 2022 fand der Digitale Roundtable „Algorithmen basierte Empfehlungen und deren Wirkung auf Kinder und Jugendliche“ in Kooperation der Stiftung Digitale Chancen und des Deutschen Kinderhilfswerkes im Rahmen des 20-jährigen Stiftungsjubiläums statt. Die Meldung fasst zentrale Punkte der Diskussion zusammen.

Onlinerisiken für Kinder und Jugendliche: Der Jahresbericht 2021 von jugendschutz.net

  • Meldung aus der Initiative

Der Jahresbericht 2021 von jugendschutz.net beschäftigt sich mit Onlinerisiken, welchen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Die Ergebnisse dienen als Wegweiser für Eltern, pädagogische Fachkräfte wie auch der Politik.

Eine Comicfigur, die ein Smartphone in der Hand hält, auf das sie zeigt.

JFF ACT ON! Short Report Nr. 9: „#beyourself - Instagram-Inhalte als Orientierungsangebote für die Identitätsarbeit. Medienanalyse und Einschätzungen von Kindern und Jugendlichen“

  • Meldung aus der Initiative

Wie erschließen sich Heranwachsende die Plattform Instagram? Welche Rolle spielt die Plattform Instagram für Kinder und Jugendliche in der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität? Welche Profile sind für junge Menschen relevant, wenn sie sich mit identitätsstiftenden Fragen wie Körper, Attraktivität und Sexualität beschäftigen?

Ansicht: Kinderreport Deutschland 2022

Kinderreport 2022 des Deutschen Kinderhilfswerkes

  • Meldung

Der Kinderreport 2022 des Deutschen Kinderhilswerkes zeigt, dass ein Großteil der befragten Kinder und Jugendlichen sowie Erwachsenen die Interessen von Kindern und Jugendlichen in politischen Entscheidungen nicht ausreichend berücksichtigt sieht.

Ansicht: Ausgezeichnete Medienpädagogik

Kreativ und innovativ mit Medien: Noch bis zum 31. Juli um den Dieter Baacke Preis bewerben!

  • Meldung aus der Initiative

Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland aus.

Eine Person, die auf einem Sessel sitzt und ein Smartphone vor ihr Gesicht hält.

Selbstdarstellung im Netz

  • Meldung

Worin besteht die Faszination, sich selbst in Sozialen Medien darzustellen? Mit welchen Herausforderungen können Kindern und Jugendliche dabei konfrontiert werden?

Ansicht: Kultur trifft Digital: Die interaktive Broschüre zum Mitmachen

Interaktive Broschüre zum Mitmachen | Kultur trifft Digital

Unsere »Kultur trifft Digital« Broschüre ist da!

In ihr finden Sie viele praktische Tipps, wie Sie »Kultur trifft Digital« auch nach Projektende selbst durchführen können!

Alle Meldungen anzeigen