Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
TERMINE

Kongress/Tagung: 6. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz,„Soll das ein Witz sein?! Was ist, was kann, was darf Humor im digitalen Zeitalter?“

Veranstaltungsdatum:
13.05.20
Ab 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Großer Sitzungssaal, Bayerische Landeszentrale für
Heinrich-Lübke-Straße 27
81737 München, Bayern
Veranstalter:
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
Heinrich-Lübke-Straße 27
81737 München, Bayern
Tel: +49 (0)89 63 808-0
Referent/in:
Prof. Dr. Lars Koch, Institut für Germanistik, Professur für Medienwissenschaft und Neuere deutsche Literatur, Technische Universität Dresden Prof. em. Dr. Werner Wicki, Senior Research Fellow, Pädagogische Hochschule Luzern Maria Monninger, Referentin Inhaltlicher Jugendschutz und Prävention, BLM Dr. Kristina Hopf, Referentin Grundsatzfragen Jugend- und Nutzerschutz, BLM Ingrid Brodnig, Autorin und Journalistin, Digitale Botschafterin der Österreichischen Bundesregierung in der EU, Wien Younes Al-Amayra, Islam- und Politikwissenschaftler, Content Creator, Berlin PD Dr. Sonja Bieg, Akademische Rätin, Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät,Universität Augsburg Michael Gurt, Verantwortliche Redaktion und Projektleitung FLIMMO, Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF), München Thomas Maier, YouTuber, Kanal „Zeo“, Aßling Michael Schwägerl, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbandes, Mitglied des Medienkompetenz-Ausschusses des Medienrats der BLM, München
Webangebot:
www.blm.de/blm-events...
Anmeldung unter:
www.blm.de/blm-events...

Menschen lachen gerne. Filmkomödien füllen die Kinosäle, Comedians treten sogar in Fußballstadien auf und im Internet werden amüsante oder vermeintlich lustige Clips auch von Kindern und Jugendlichen millionenfach geklickt. Auf der anderen Seite aber geraten humoristisch oder ironisch gemeinte Aussagen und Aktionen – sei es von Satirikern, Politikern oder Prominenten – regelmäßig in eine bisweilen heftig geführte öffentliche Debatte.

Warum ist das so? Worüber lachen wir und worüber können wir nicht lachen? Wo liegen die Grenzen von Witz und Humor? Wie wird Humor in den Medien gezielt eingesetzt – beispielsweise für pädagogische Zwecke, aber auch für gesellschaftspolitische Botschaften?

Die 6. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz beleuchtet das Thema Humor aus ganz unterschiedlichen Perspektiven: Wir betrachten Definitionen von Humor und erfahren Spannendes aus der Entwicklungspsychologie. Darstellungen von Witz und Humor in den Medien sind immer wieder Thema im Jugendschutz, sie betreffen oft auch Fragen der Menschenwürde und andere strafrechtlich relevante Bereiche. Wir lernen etwas über (schwarzen) Humor im Internet und wie man mit Satire gegen Vorurteile angehen kann. Nicht zuletzt aber werden auch pädagogische Aspekte diskutiert: Welchen Effekt hat Humor auf das Lernen und wie kann er gezielt eingesetzt werden, um den Unterrichtserfolg zu verbessern?



(Alle Angaben ohne Gewähr)



Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter