Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

INFORMIEREN

Veröffentlicht am: 27.06.16

Digitale Elternabende als Format für die Elternarbeit

Als Fachkraft sensibilisieren Sie Eltern mit vielfältigen Materialien für einen altersgerechten Umgang ihrer Kinder mit digitalen Medien. Insbesondere Printmaterialien mit konkreten „Schritt-für-Schritt-Anleitungen“ nutzen Eltern bevorzugt, um damit die eigene Medienkompetenz und die ihrer Kinder zu stärken.

Angebote im Internet nutzen Eltern noch zurückhaltend, obwohl diese ganz bequem von zuhause und jederzeit abrufbar sind. Ein ganz besonderes Format sind Elternsprechstunden im Internet. Hier können Eltern ihre ganz spezifischen Fragen stellen. Expertinnen und Experten antworten mit tagesaktuellem Hintergrundwissen und qualifizierten Ratschlägen. Die Initiative „Schau hin! - Medienratgeber für Familien“ startete zum Beispiel am Montag, 6. Juni, ihren ersten digitalen Elternabend zu Fragen der Medienerziehung. Die Expertinnen Kristin Langer, Mediencoach von Schau hin! und Dr. Sigrid Fahrer, Leiterin des Entwicklungsbereichs „Digitales Lesen“ bei der Stiftung Lesen beantworteten auf dem Facebook-Account der Initiative Fragen der Eltern zum Thema „Kinder-Apps“.

„Die dringlichsten Fragen, ab wann digitale Medien im Kleinkindalter genutzt werden können, wie ich Qualitätsangebote bei den Inhalten erkenne und auch wie lange sich Kinder in verschiedenen Altersgruppen sinnvoller Weise mit Kinder-Apps beschäftigen, bewegt Eltern immer wieder aufs Neue. Schön, dass wir Eltern über den Chat informieren und darüber hinaus noch weitere Aspekte ansprechen konnten.“ berichtet Frau Langer.

Viele dieser digitalen Beratungsangebote richten sich direkt an Eltern, dennoch können Sie als Fachkraft ebenfalls davon profitieren. Oft werden genau die Fragen gestellt und beantwortet, die Eltern ebenfalls an Sie richten. So erhalten Sie einen einfachen Überblick über weitere Antwortmöglichkeiten.

Weitere Informationen

  • Lesen Sie die Zusammenfassung der Fragen und Antworten des Elternabends „Kinder Apps“ vom 6. Juni 2016 direkt auf der Webseite von Schau hin!.

  • Im Kalender und Newsletter des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“ finden Sie weitere spannende Termine und Artikel im Bereich Medienerziehung und Medienbildung.

Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“
Logo der Kampagne 'Gutes Aufwachsen mit Medien'

Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen