Newsletter Oktober 2020

Aus Spaß wird ernst – Gefahren im Netz

Logo:Gutes Aufwachsen mit Medien

Liebe Leser*innen,


Kinder und Jugendliche wachsen in einer vernetzten Medienwelt auf: Sie chatten, spielen, surfen und tauschen sich online aus. Dabei werden sie auch mit Situationen konfrontiert, die sie überfordern und ängstigen. Dazu gehören auch Risiken, die aus der Interaktion mit anderen entstehen, wie zum Beispiel Online-Challenges - auch als Mutproben im Netz bekannt -, Pranks (englisch für Scherze/Streiche) oder auch körperliche Selbstverletzungen wie Ritzen. Interaktionsrisiken sind auch Thema im Rahmen der aktuellen Reform des Jugendschutzgesetzes. Der dazugehörige Gesetzesentwurf, der Kinder und Jugendliche im Netz besser vor Interaktionsrisiken schützen soll, wurde nun vom Bundeskabinett beschlossen und könnte im Frühjahr 2021 bereits in Kraft treten.

In unserem aktuellen Newsletter „Aus Spaß wird ernst: Gefahren im Netz“ erfahren Sie, was Selbstgefährdung und Risikoverhalten im Netz bedeuten und was präventiv getan werden kann, damit sich Heranwachsende #kindersicher im Netz bewegen können. Zudem geht es um den Reiz und die Risiken von Online-Challenges und wie Eltern und pädagogische Fachkräfte Heranwachsende dabei unterstützen können, die Gefahren solcher Mutproben richtig einzuschätzen. Außerdem thematisieren wir das Thema Pranks: Was fasziniert Kinder und Jugendliche an solchen Streichen? Worauf sollten Sie als Eltern und Pädagog*innen achten? Überdies erfahren Sie, warum das Jugendschutzgesetz novelliert wird und was die wichtigsten Inhalte der Reform sind.

Wie immer haben wir auch dieses Mal eine Auswahl an Terminen unterschiedlicher Akteur*innen aus dem Feld der Medienbildung, -pädagogik und des Jugendmedienschutzes zusammengestellt, die Sie am Ende des Newsletters finden.

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre und bleiben Sie weiterhin gesund!

Ihr Team des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“





GAmM-Neuigkeiten




Comicfiguren

Medienbildung vor Ort: Gemeinsam geht’s leichter durch den Mediendschungel




Ab welchem Alter sind Kinder reif für ein Smartphone? Welche Apps eignen sich für Kinder? Wie können Eltern und pädagogische Fachkräfte Kinder bei einer sicheren Mediennutzung unterstützen? Wie Medienbildung gemeinsam gelingen kann und was Lokale Netzwerke sind, erfahren Sie in diesem Artikel. | Mehr ...




Screenshot Ansicht: GMK 37. Forum Kommunikationskultur

37. Forum Kommunikationskultur - Medienkultur und Öffentlichkeit - Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest




Vom 20.-21.11.2020 findet die 37. Medienpädagogische Jahrestagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur unter dem Thema „Medienkultur und Öffentlichkeit - Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest“ statt. | Mehr ...




Ansicht: Jahresthema Bits und Bäume

„Bits und Bäume“: Der Deutsche Multimediapreis mb21 2020




Bald ist es wieder soweit: Der Deutsche Multimediapreis mb21 wird im Rahmen des Medienfestivals verliehen. | Mehr ...




Ansicht: Screenshot Online-Seminar VII: Hallo, Bonjour, Salam. Mehrsprachige Vorleseaktionen multimedial gestalten

#medienvielfalt Online-Seminar - "Hallo", "Bonjour", "Salam". Mehrsprachige Vorleseaktionen multimedial gestalten




Wie mit verschiedenen Medien Freude an Sprache und Geschichten wecken? Und wie Medien im Kita-Alltag selbstverständlich und spielerisch einbinden? Antworten zu diesen Fragen gibt das Projekt #medienvielfalt der Stiftung Lesen. | Mehr ...


Jugendmedienschutz




Menschen, die auf einen Laptopbildschirm zeigen.

Ein Update für den Jugendmedienschutz




Ein verändertes Mediennutzungs- und Kommunikationsverhalten zeigt, dass Heranwachsende auf andere Risiken im Netz stoßen als früher. Daher hat das Bundeskabinett nun die Änderung des Jugendschutzgesetzes beschlossen, mit dem Ziel eines zeitgemäßen Kinder- und Jugendmedienschutzes. | Mehr ...


Aus Spaß wird ernst – Gefahren im Netz




Screenshot Ansicht: Mensch, der auf einem Gerüst balanciert.

Selbstgefährdung und Risikoverhalten im Netz: Was Eltern und Pädagog*innen wissen sollten




Was bedeutet Selbstgefährdung und Risikoverhalten im Netz? Wer kann helfen, wenn Heranwachsende von selbstverletzendem Verhalten betroffen sind? Antworten gibt Katja Rauchfuß, Leiterin des Referats Pornografie und Selbstgefährdung bei jugendschutz.net. | Mehr ...




Person mit Maske

Von lustig bis riskant: Pranks - Scherze im Netz




Pranks - Streiche, die mit versteckter Kamera gefilmt und anschließend im Netz verbreitet werden - sind ein beliebtes Format bei Kindern und Jugendlichen. Welche Herausforderungen mit Pranks verbunden sind, erfahren Sie in diesem Artikel. | Mehr ...


Gut zu wissen




Laptops und andere digitale Geräte liegen auf einem Tisch und werden von Menschen benutzt.

Den digitalen Blick weiten: Der Klickwinkel Wettbewerb




Der Klickwinkel Videowettbewerb, der eine offene und vielfältige Meinungsbildung im Netz fördert und sich gegen Falschmeldungen und Hassrede stark macht, geht in die dritte Runde. Interessierte Jugendliche können sich mit ihren Ideen bewerben. | Mehr ...


Termine




02
Nov

Computerspiele unterm Weihnachtsbaum




04
Nov

Play Creative Gaming Festival




17
Nov

Gender und Medien




25
Nov

Online-Fachtagung "Rechtsextreme [&] Gaming-Kulturen“,Digitale Spiele und Communities im Fokus von Propaganda und Prävention



Finden Sie weitere Veranstaltungen in unserem Terminkalender!


Impressum


Initiativbüro
"Gutes Aufwachsen mit Medien"
c/o Stiftung Digitale Chancen
Chausseestr. 15
10115 Berlin
info@gutes-aufwachsen-mit-medien.de

Verantwortliche Redakteurin
Bettina Goerdeler
Mehr Infos unter:
gutes-aufwachsen-mit-medien.de

Twitter

Newsletter abonnieren / abbestellen:
gutes-aufwachsen-mit-medien.de/newsletter