Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 02/2016

ACT ON! Short Report Nr. 2

Risiken im Bereich Online-Kommunikation und Persönlichkeitsschutz aus Sicht Heranwachsender

Schwerpunkt des Berichts ist das Thema Online-Kommunikation und Persönlichkeitsrechte aus Sicht von 12- bis 14-Jährigen. Kinder und Jugendliche sind oft verunsichert, wenn es darum geht Persönlichkeitsrechte im Internet zu schützen. Sie wissen nicht, welche seriösen Quellen sie nutzen können, um Informationen zu sicheren Apps und Online-Angeboten zu bekommen. Die Studie zeigt, welche Online-Risiken Kinder und Jugendliche kennen und welche Ängste sie im digitalen Lebensalltag begleiten.

11-12 J.


Direkter Download (pdf, 0.416 MB)


Zusammenhängende Materialien

Christa Gebel, Gisela Schubert, Ulrike Wagner
JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, öffentlich gefördert
Logo JFF

Drucken
Zu meiner Sammlung
hinzufügen (pdf, 0.416 MB)
facebook twitter Diesen Beitrag teilen